Wintergarten Waermepumpe

WintergartenBauen (Logo)Wintergarten Waermepumpe (Header)

Sie sind hier:

> Wintergarten Wärmepumpe

Eine Wintergartenwärmepumpe verbessert das Wintergartenklima

Mit der Installation einer Wärmepumpe erreichen Sie eine gleichmäßig effiziente Heizleistung für Ihren lichtdurchfluteten Wohnwintergarten. Obendrein ist eine kontinuierliche Luftzirkulation gewährleistet, was eine Schwitzwasserbildung an den Glasfronten und an den Rahmenprofilen unterbindet.

Eine Wintergarten-Wärmepumpe sorgt für eine gesunde Klimatisierung und lässt der Entstehung von Schimmel an Wintergartenwänden keine Chance.

Gegenüber mehreren Heizkörpern, die eine Zentralheizung im Wintergarten benötigt, nimmt eine Wärmepumpe mit vergleichbarer Heizkapazität deutlich weniger Platz im Wohngarten ein.

Wintergartenwärmepumpe reguliert das Wintergartenklima

Außerdem verbrauchen Wärmepumpen in Wintergärten entschieden weniger Primärenergie, wodurch sich dieses Heizsystem als eine kostengünstigere Beheizung für Ihr Glashaus erweisen wird.

Wintergarten Waermepumpen reagieren unmittelbar auf Schwankungen von Temperatur und Raumklima. Die selbe Anlage, die im Winter den Wintergarten gleichmäßig erwärmt, lässt sich im Sommer zur Kühlung nutzen.

Neben Heizung und Kühlung der Raumluft garantiert eine Wintergartenwärmepumpe zusätzlich die thermische Umlüftung. Diese Wärmerückgewinnungsgeräte filtern und trocknen die zirkulierende Luft, was besonders Pollen- und Hausstauballergikern sehr zu Gute kommt. In fast jeden bislang unbeheizten Wohnwintergarten können Sie ohne all zu großen Aufwand noch nachträglich eine ökonomisch arbeitende Wärmepumpe einbauen. So können Sie jede anstehende Renovierung Ihres Wintergartens nutzen, um eine leistungsstarke Heizungs- und Kühlungsanlage in Ihren Glasanbau einzubauen, welche mit leise arbeitenden Ventilatoren das Wintergartenklima durch eine saubere Umlüftung verbessert.

Wenn beim Wintergartenbau die notwendigen Aspekte der Wärmedämmung, besonders des Fußbodenuntergrunds berücksichtigt wurden, gestalten Sie mit dem Einbau einer Wintergartenwärmepumpe eine gesunde, ganzjährig nutzbare Wohnlichkeit in einem ökologisch sauberen Wintergartenklima.

Beim Arbeitsprozess von Wärmepumpen in Wintergärten wird Ansaugluft mit einem Kältemittel bei niedriger Temperatur verdampft und anschließend komprimiert. Hierbei entsteht Heizwärme, die in den Wintergarten freigesetzt wird, während das Kältemittel zurück in den Verdampfer geleitet wird.

Vorteile von Wintergarten Wärmepumpen

Ein erster Pluspunkt für Ihren Wintergarten ist, dass Wärmepumpen bis zu 50% weniger Fläche für Heizkörper benötigen als vergleichbare leistungsstarke Zentralheizungen. Dies erlaubt Ihnen im Wohngarten mehr Raum für die persönliche Nutzung zur Verfügung zu haben. Die gleichmäßige Erwärmung des Wohnbereichs mit gleichzeitiger Trocknung und Zirkulation der Raumluft verhindert die Kondenswasserbildung an den Glasscheiben bzw. unter dem Glasdach. Damit wird der Entstehung von Schimmel effizient entgegen gewirkt. Außerdem ist die Entfeuchtung und Filterung von Blütenpollen und Hausstaub ein großer Vorteil für alle Allergiker. Mit einer flexiblen und schnellen Programmierbarkeit können Sie unmittelbar auf Temperaturschwankungen reagieren. Im Sommer lässt sich die Wintergartenwärmepumpe sogar auf Kühlung der Gartenoase umstellen. Bei verhältnismäßig geringen Betriebskosten heizen Sie mit dieser leistungsfähigen Wintergartenheizung äußerst ökonomisch und schaffen sich ein ausgesprochen gesundes Wintergartenklima.

Sitemap  
Impressum  
Kontakt  

© 2007-2019 - Alle Rechte vorbehalten

Wintergarten Waermepumpe